Western-Schießen bei den Rohrbacher Schützen

 

Es war einmal, so fangen alle Geschichten... saßen Dietmar Daub und meine Person, Bruno Winkler,

im Schützenhaus in geselliger Runde und tauschten Pulvergeschichten aus. Und natürlich kamen auch Jugenderinnerungen an „den unvergessenen John Wayne, der Ponderosa mit der Cartwright Ranch, der Shiloh Ranch...“ nicht zu kurz. Neugierig gesellten sich Klaus Hofmann und Ewald Reichensperger dazu. 

Howdy! Das war die Geburststunde des Western-Schießens in Rohrbach. 

Angelehnt an die B-Liste Disziplinen und mit der Vorgabe auch beim Training in Westernkleidung zu schießen, mindestens 3 Teile...Hut, Hemd, Weste, Jacke, Hosen, Stiefel...und Winchester wie auch Single-Action-Revolver mit Revolvergurt sind erwartungsgemäß Pflicht.