Uwe-Peter Schimanke verstorben

Eine Schießsportinstitution hat uns verlassen

Uwe-Peter Schimanke
Traurig müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Sportkamerad von der SG Tell Edingen Uwe-Peter Schimanke im 81. Lebensjahr am 5. Juli 2018 verstorben ist. Er war nicht nur ein begeisterter Schützensportler, sondern auch ein vorbildlicher und äußerst befähigter Funktionär. Seine Schützenkreistätigkeiten erstreckten sich von 1972 – 2009. Als Kreisschriftführer fungierte Uwe-Peter Schimanke von 1982 – 1989, auch hatte er die Funktion des Kreisdamenleiters im Zeitraum 1997 – 2001 ausgeführt. Sein überaus kompetentes Wirken blieb auch auf Landes- u. Bundesebene nicht verborgen. In den Jahren 1976 bis 1991 war er ständiger Mitarbeiter bei Landes- und Deutschen Meisterschaften. In den Jahren 1988 – 1991 berief man ihn zum Mitarbeiter beim World Cup und Weltmeisterschaften. Selbstverständlich blieben bei so viel Engagement und Fachwissen im Verlauf der Jahre die Ehrungen nicht aus. Der Schützenkreis 5 Heidelberg, sowie der BSV ehrten jeweils 1984 bzw. 1986 Uwe mit dem großen goldenen Ehrenzeichen, Baden-Württemberg zeichnete ihn mit der Ehrennadel des Landes aus, das DSB-Ehrenkreuz in Silber wurde dem Verstorbenen 2002 verliehen. Auch hohe Vereinsehrungen der SG Tell Edingen blieben nicht aus. Seinen wohlgemeinten und sachlichen Rat schätzte die Schießsportwelt bis zum Ende seiner Tage. Nach dem wir den Verlust zur Kenntnis genommen haben, möchte der Schützenkreis 5 nach dem Zitat verfahren: Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig, erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen euch, so wie ich ihn im Leben hatte.

HWB.

Zurück