Die GK-Schützinnen und Schützen absolvierten den 3. Wettkampftag

Qualitativ und quantitativ hohes Niveau

Die Tabelle ist derzeit noch mit Vorsicht zu betrachten. Man kann sie mit dem Gesamtergebnis beurteilen, oder aber mit dem Abzug der jeweils beiden schlechtesten Ergebnissen. Egal wie man sich die Sache ansieht, die SG Rohrbach 1 wird in jedem Fall der Spitzenreiter sein. Die Erste der Rohrbacher haben an jedem der 3 RK-Tage die 1.100er-Mannschaftsmarke übersprungen, dies gelang bisher noch keiner weiteren Mannschaft. Um den 2. Rang wird heftig gekämpft, so dicht liegen die drei nächsten Verfolger beisammen. Zunächst hat SVgg Eppelheim 1 auf dem 2. Platz mit 3.213 Ringen gesamt und 1.098 Ringen nach Abzug, die besten Chancen. Es folgt SG Wieblingen mit 3.195/1.082 Ringen auf Rang 3 und SG Rohrbach 2 mit 3.208/1.073 Ringen auf Platz vier. Die restlichen sieben Mannschaften werden in der Spitzengruppe in dieser Saison nur schwerlich mithalten können. In der Einzelwertung ist eine Prognose recht schwierig, alle Favoriten sind aber in der Spitzengruppe vertreten. Derzeit befinden sich in den Top ten: 1. Thomas Pecoroni 1.125 Rg. gesamt/378 Rg. nach Abzug SG Rohrbach I, 2. Christian Kugel 1.111/378 Rg. SG Rohrbach 2, 3. Alexander Best 1.120/377 Rg. SVgg Eppelheim, 4. Ferdinand Winter 1.081/376 Rg. SG Wieblingen I, 5. Lutz Fießer 1.055/373 Rg. SVgg Eppelheim I, 6. Meike Winkler 1.105/370 Rg. SG Rohrbach I, 7. Sven Fechner 1.051/369 Rg. SV Schlierbach, 8. Dirk Schöder 729/368 Rg. SGi Heidelberg, 9. Manuel Fastuca 1.066/367 Rg. SG Rohrbach I, 10. Sascha Henny 1.093/367 Rg. SG Rohrbach I.

Weitere Platzierungen.

HWB.

Zurück